Follow

Angenommen, ich würde mich nach einem neuen Job umsehen wollen...
Ich kann Linux, betreibe seit etwa zehn jahren eigene Server mit Proxmox, docker usw. Betreibe auch einen Mailserver und bin gut im Kontakt mit Menschen, habe aber kein Studium oder Ausbildung in dem Bereich, sondern bin Heilerziehungspfleger.
Hab ich eine Chance?

Vielen vielen Dank für Eure Einschätzungen und Hilfe!
Ich habe jetzt tatsächlich mal eine Vor-Bewerbung abgeschickt und lasse Euch wissen, wie es weitergeht!

Ohgottogottohhott.
Jetzt hat eine Firma tatsächlich vorsichtiges Interesse an mir.
Ich krieg Angst vor meiner Courage...

@thomas Ich denke, eine sehr gute. Besonders die Kombination aus Computer-Admin-Fähigkeiten und "gut im Kontakt mit Menschen" finde ich interessant. Wäre bei uns in der Firma Admin-mäßig was frei, würde ich vorschlagen, mit Dir zu reden.

@Oecan Vielen Dank für deine Einschätzung. Was könnte ich wohl finanziell erwarten? Ich kann auf keinen Fall weniger als momentan verdienen...

@thomas Dazu kann ich leider nicht viel sagen. Aber dazu gibt es Statistiken - ich würde versuchen, so was wie "Systemadministrator Gehalt Vergleich" zu googlen.

@Oecan Ich vermute, in solchen Tabellen wird aber beim Gehalt eine einschlägige Berufsausbildung vorausgesetzt.

@thomas Meiner Erfahrung nach gibt es viele Quereinsteiger in der IT. Du kannst ja vorsichtshalber mal 10 % abziehen und schauen, wo Du dann rauskommst.

@Oecan Das erste Ergebnis stellt 4.400 in Aussicht. Das wäre durchaus ausreichend.

@thomas in welcher Region suchst du denn was? Der Instanz nach Raum Münster?

@docloy ich suche noch nicht aktiv, will zunächst mal wissen, ob ich über haupt eine Chance hätte. Wenn das so ist, dann Münsterland, ja.

@thomas ja, hast du 👌 Gibt viele Quereinsteiger. Mit 10 Jahren hast du auch eine Menge Erfahrung dabei.

@bekopharm @thomas würde ich auch sagen. Ist bei der Suche vielleicht nicht völlig trivial, da Du der pot. Arbeitgeberin Dich ja irgendwie "schmackhaft" machen musst. Ich vermute Du hast eher weniger Zertifikate usw. also sowas wie belegte Berufserfahrung?

@maxheadroom @bekopharm Genau. Sowas habe ich über haupt nicht vorzuweisen.

@thomas @bekopharm ich würde dann einfach eine Übersicht der "Projekte" machen an denen Du gearbeitet hast. Was wurde "abgeliefert " und was war Deine Rolle dabei. Ruhig leicht großspurig. Du machst Werbung für Dich ;)

Also zum Beispiel "Projekt Weblog": geliefert wurde Weblog für den VereinXY zur Darstellung des Vereins und seiner Tätigkeiten. Deine Rollen dabei: Erarbeitung der funktionalen und nichtfunktionalen Anforderungen für das Blog, Erstellung einer Lösungsarchitektur, Koordinierung..

@thomas @bekopharm ... usw. usf. Verwendete Technologien und Konzepte nennen usw.

@thomas
Meiner Erfahrung nach hast du durchaus gute Chancen.
Du musst nur deine Erfahrungen und dein gelerntes Wissen nur gut verkaufen. Git Accounts sind da auch von Vorteil.

Ich kenne einen ehemaligen Maurer der ist jetzt IT-Experte (Windows Bereich) und hat keine IT ähnliche Ausbildung durchlaufen.

Möglich ist es. Kommt halt auf dein Wissen und Kenntnisse an und auf die Stelle auf die du dich bewirbst.

@cinux Was meinst du in dem Zusammenhang mit git accounts?
Ich hoste gitea und habe natürlich dort auch einen account für Notizen und mein kleines Hugo blog, aber inwieweit nützt mir das?

@thomas
Genau, mit Git Account meinte ich Accounts wie bei codeberg, Github und Gitlab. Oder welche instanzen es sonst noch so gibt.
Das sind immer gute Referenzen (vorausgesetzt da ist kein Blödsinn drin)
Oder man kann vielleicht sogar komplett auf Projekte hinweißen die man durchgeführt hat.

@cinux optimalerweise haben die GIT Konten auch öffentlich einsehbare Inhalte, damit sich potentielle Arbeitgeber ein Bild machen können.

@thomas

@kromonos @thomas
Genau das meine ich ja 😁 sowas eignet sich hervorragend für Bewerbungen.

@cinux @kromonos Meine gut commits beschränken sich leider auf simple markdownfiles, ich bin kein Programmierer...

@thomas muss ja nichts Programmiertechnisches sein. Es reicht, wenn man darüber was über dich erfahren kann (Nein, du musst dich da nicht ausziehen)
Das können z.B. Dokumentationen über Vorgänge oder Installationen sein. Irgendwas, was du in deinem Beruf auch machen möchtest.

@cinux

@kromonos @thomas
Dokumentation ist immer gut.
Auch Konfigurationsfiles etc.
Es muss nicht immer Programmiercode sein. ;)

@thomas Ich kenne ITler mit abgeschlossenem Theologiestudium. Also ja, Probieren lohnt sich

@thomas

Ich würde sagen: klares ja! Die Erfahrung, die du hast, bedeutet (hoffentlich) mehr, als die "passende" Ausbildung, die dir fehlt.

Spontan fallen mit als "Firmen, die du fragen könntest" ein :

- heinlein-support.de
- #uberspace ( @hallo )

@Joachim_Rees @thomas Wenn wir suchen – was allerdings aktuell nicht der Fall ist – dann  nach Menschen die unseren Enthusiasmus teilen und unser Team gut ergänzen, nicht nach formalen Qualifikationen – die haben wir zum Teil auch nicht.

@thomas Ja, hast Chancen.
Und Weiterbildungen kannst du vielleicht auch vorweisen durch Teilnahme an Konferenzen u.ä. . Nicht vergessen: der Besuch des CCC zählt als Bildungsurlaub ! ;-)

@thomas Ich kann dir meine Erfahrung sagen: Keine formale Ausbildung in IT, geschweige ein Diplom. Die Jobs im Job, also, die Projekte, sind OK, die Anforderungen angemessen hoch, ich stehe nicht am Kopierer oder drücke hauptamtlich Knöpfchen. Zwei Dinge habe ich nie: Was zu sagen über meinen eigenen Job, angemessene Bezahlung.

@mupan Du hast also keine angemessene Bezahlung, das ist aber für mich als Famikienvater leider wichtig...

@thomas Muss aber bei dir nicht so sein. Bezahlung und Anerkennung richten sich zu je 45 % nach deiner Reputatition und deiner Selbstdarstellung, zu 10 % nach deiner Leistungsqualität.

@thomas Und ich konzentriere mich immer auf gute Leistung, stinke ab in den anderen Disziplinen.

@thomas Wir haben (oder hatten, bin gerade im Urlaub) aktuell eine Stelle ausgeschrieben - und wir hatten massig Bewerber, welche Quereinsteiger waren. Gute, wie auch schlechte.

Ich achte da primär darauf, ob und wie anpassungsfähig jemand ist und wie es um die Lernbereitschaft/-fähigkeit steht. Das ist mir da besonders wichtig.

@thomas Moin Thomas, ich bin aktuell im Quereinatieg in die IT. Ich fange Im Dezember mit meinem neuen Job an.

Ich denke du solltest den Quereinstieg versuchen und auch wenn es überall heißt: "Es werden überall Fachkräfte gesucht", bedeutet es nicht, dass der Einstieg einfach ist.

Das Schwierigste ist es am HR vorbeizukommen & den potentiellen AG persönlich von einem zu überzeugen. Dafür braucht es eine gute Projektliste, mit der du die erste Hürde nehmen kannst.

@thomas Außerdem ist "die IT" groß. Überlege dir in welche Richtung du gehen möchtest: DevOps, nur Ops, mehr Dev usw. Schaue dir Stellenausschreibungen an.

Für mich war noch wichtig: Eiche deinen moralischen Kompass. Wie weit bist du bereit deine Werte im Job zu beugen. beispiel: willst du für Werbung ein Überwachungssystem für Menschen bauen. Beim Bund, Geheimdienst oder Polizei arbeiten usw.

Werde dir darüber im klaren, was für ein Haifischbecken die IT sein kann. Es ist nicht...

@thomas unüblich, dass alles super fancy aussieht und sexy erscheint. Die Realität aber 60-80 Stundenwochen Grinds sind, wo von Projekt zu Projekt gejagt wird. Da war ich sehr vorsichtig.

Wenn du dich bewirbst, mach dich auf Niederlagen gefasst. Eine Bewerbung ist anfangs immer etwas persönliches & du "verliebst" dich ein wenig in die Stelle und möchtest die haben. Absagen sind daher umso schmerzhafter. Das ist normal, das lässt mit Anzahl der Bewerbungen nach. Nachbder ersten ...

@thomas Absage wieder aufzustehen und sich weiter zu bewerben ist wichtig. Lass dich nicht abschrecken.

Ich habe jetzt ungefähr 2 Jahre nach etwas passendem gesucht, musste Kompromisse eingehen & habe etwas gefunden mit dem ich glücklich werden könnte. Ob es jetzt eine Grindmühle ist oder das tolle Erscheinungsbild sich bestätigt wird die Zukunft zeigen.

Erstell eine prägnante Projektliste, bewirb dich und mach den Quereinstieg. Aber alles gut vorbereitet und geplant.

@thomas Hi, schau doch mal in die Richtung Krankenhaus- oder Uni Klinikums IT.
Bezahlung ist bestimmt nicht prall, aber Erfahrung aus Gesundheitsberufen gern gesehen und der Wechsel von z. B. Gesundheitspfleger in die IT nicht unüblich. Aber eher First Level. ~3,3T-4,9T€

Sign in to participate in the conversation
muenster.im

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!